Ich mals auf jede Wand, neue Plakate braucht das Land! // Wolfgang Philippi

30. SEPTEMBER 2018

Über meine Städteliebe, schöne Sachen für die Wand und was das alles mit dem Künstler Wolfgang Philippi zu tun hat!

Stadtplakat "Regensburg" von Wolfgang Philippi

Ich wollte ja nie nach Regensburg. Hauptsächlich lag es daran, dass nach dem Abi gefühlte 60% der Mitschüler nach Regensburg zum Studieren (Lehramt) wollten. Und das wollte ich definitiv nicht ;) Das war mir zu klein, zu nah an zu Hause und dann noch mit den gleichen Leuten abhängen wie die letzen Schuljahre war mir zuwider. Irgendwie war ich schon immer anders. Bisschen gegen den Strom schwimmen finde ich per se schon gut und so war die erste Großstadt-Station dann bisschen weiter weg von daheim: Hamburg. Über meine große Liebe zu der Stadt an der Elbe habe ich ja schon ausführlich berichtet. So gut wie jedes Jahr muss ich dorthin um wieder Nordluft zu schnuppern, liebe Leute wiederzusehen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Danach ging es zurück in den Süden und zwar nach Stuttgart. Das mag jetzt für viele nicht gleich die Liebe auf den ersten Blick sein, aber der zweite Blick lohnt sich hier definitiv! Benztown ist groß genug für coole Konzerte und klein genug um den Überblick zu bewahren. Zudem sind die Schwaben gar nicht so anders als die Bayern und mit etwas Geduld kann man hier auch Bande fürs Leben knüpfen! Zudem gibt es hier auch ne Menge an kleinen Geschäften, die erkundet werden wollen. Ich sag nur "Support small business"!

Kunst kommt von Können und nicht von Wollen, sonst hieße es ja Wunst.

Kalenderspruch

Und wie es der Teufel so will hat es mich dann doch nach Regensburg verschlagen... Ich kann immer noch nicht sagen, dass ich die Stadt richtig mag. Keine Ahnung an was es genau liegt. Zum einen zu klein und dann wieder zu groß. Gut, dass ich ein paar Kilometer außerhalb fast direkt neben einem Wald wohne. Regensburg und ich - das ist ein schwieriges Thema. Aber mit den Jahren wird es besser ;) Vielleicht müsste ich das Ganze auch etwas geschichtlich anpacken und mich so mit Regensburg mehr beschäftigen. Das macht der Künstler Wolfgang Philippi, den ich heute vorstellen möchte. Er macht neben anderen tollen Sachen ganz großartige Stadtplakate. Aber lest selbst :)


Interview mit Wolfgang Philippi

Portrait Wolfgang Philippi von Wolfgang Philippi

Beschreibe Dich mit drei Worten!

Also, diese Frage möchte ich nicht mehr beantworten. Zusammen mit der nach der Lieblingsfarbe!

Du bist ja freier Künstler. Warst Du schon mal angestellt oder warst Du schon immer Dein eigener Chef? Was magst Du daran und was findest Du manchmal daran doof?

Ich habe nach dem Studium drei Monate in einer Werbeagentur gearbeitet. Da habe ich dann schnell gekündigt und mich dann selbstständig gemacht, zunächst als Grafiker und dann bin ich aus Versehen Künstler geworden. Ich mag alles daran, natürlich am meisten die Freiheit. Doof ist eigentlich nichts.

Plakat "Wale" von Wolfgang Philippi
Plakat Wale

Liegt die künstlerische Ader in der Familie?

Nein! Ich komme aus einer Familie von Bänkern und Steuerberatern.

Du hast mittlerweile über 35 Stadtplakate gezeichnet, welche die Historie der jeweiligen Stadt richtig toll veranschaulichen. Wie bist Du auf diese Idee gekommen? 

Ich bin - damals noch in Berlin-Neukölln - morgens um 4 aus einer Kneipe heimgelaufen. Überall lag Hundekacke. Ich dachte: Diese Stadt ist echt auf Kacke gebaut! Das hab ich dann gezeichnet, eine kleine Stadt Berlin auf einer Schicht Hundekacke. Dann hab ich noch Müll und Nazikacke und Kriegsschutt und so weiter druntergezeichnet. Zunächst war das auch nur eine Postkarte. Dann wurde es ein Plakat und dann wurden es immer mehr Plakate.

Wie gehst Du bei der Zeichnung eines neuen Stadtplakates vor? Beschreib uns doch mal den Prozess!

Zunächst muss ich die Geschichte der Stadt recherchieren. Dazu benutze ich Bücher, Internet und ich frage Leute aus der Stadt. Dabei notiere ich Schicht für Schicht auf einen Zettel und dann zeichne ich nach dieser Textskizze Schicht für Schicht das Plakat. Zuletzt kommt dann oben die Zeichnung der Stadt drauf!

Welche Stadt war die größte Herausforderung bei den Stadtplakaten und warum?

Ich glaube Wien, da gab es einfach zu viel Geschichte und es liegt im Ausland, da musste ich mehr Recherche betreiben, weil ich mich nicht so gut auskannte.

Was ist Deine größte Schwäche und wie gehst Du damit um?

Cola. Ich trinke sie.

Über Dich ist zu lesen "Ein entfernter Verwandter von Joseph Beuys kaufte einmal eine Postkarte bei ihm.". Wie genau ist das abgelaufen? Erzähl doch mal! Magst Du die Arbeiten von Beuys ;)?

Ich stand in Berlin auf einem Gemüsemarkt und habe meine Bilder verkauft. Da kam ein Typ vorbei, zeigt seinen Perso und sagt, ich bin mit Beuys verwandt. Ja, Beuys finde ich ok.

Welche Künstler sind ein Vorbild für Dich und warum?

Die Zeichner Ralph Steadman, Gerhard Seyfried, Brösel, Fil, Albert Uderzo, André Franquin haben mich auf jeden Fall mit ihren Comics und Illustrationen sehr geprägt. Der Humor ist von deutschem, nordischen Hip Hop wie Fischmob und Dendemann geprägt, aber natürlich auch von Helge Schneider. Voll 90er halt.

Plakat "Haie" von Wolfgang Philippi
Plakat Haie

Du bist viel auf Design- & Weihnachtsmärkten unterwegs. Kannst Du eine lustige Geschichte erzählen, die an Deinem Stand passiert ist?

»Ist das mit Computer gemacht?« - »Ja, ich drücke F4 für eine Postkarte und regele mit den Tasten + und - die Witzigkeit.« - »Ach, was heute so alles geht! Wahnsinn! Tschüß!« - »Tschüß«

Kannst Du Leuten, die als freie Künstler durchstarten wollen, ein paar Tipps für den Anfang geben? Do's and Don'ts? 

Das ist ganz einfach: durchhalten und authentisch bleiben. Und Disziplin.

Was ist Dein aktuelles Wolfgang Philippi Lieblingsprodukt und warum? 

Ach, ich mag eigentlich alles… kann ich nicht beantworten!


Wo bekommt man die coolen Produkte von Wolfgang Philippi?

Ihr findet alles im Online-Shop von Wolfgang Philippi: Plakate, Stadtplakate, Karten, Aufkleber und Comics. Zudem erfahrt Ihr auf seiner Seite auch wann er wo auf welchen Designmärkten unterwegs ist. Dann könnt Ihr Euch das Porto + Verpackung sparen und alles gleich so mitnehmen!

Schlusswort

Ich bin sehr großer Fan der Stadtplakate! Das ist ein richtig gutes Geschenk, wenn jemand in eine neue Stadt zieht. Und zudem hängt dann gleich was an den meist noch leeren Wänden. Und was ist Eure Lieblingsstadt?

Liebe Stadt-Grüße
Kerstin


Photo Credit: Wolfgang Philippi

comments powered by Disqus