Hello Du!

Hast Du Lust informiert zu werden, sobald hier ein neuer Blogbeitrag online geht?
Du willst keine coolen Geschenkideen mehr verpassen? Dann brauchst Du Dich nur hier eintragen... Ich freu mich!

Liebe Grüße Kerstin

Ich schmier mir Kaktus ins Gesicht
// HEJ ORGANIC

3. Februar 2019

Über meine Beziehung zu Kosmetik, fragwürdige Inhaltsstoffe, Tierversuche und wie das alles vegan, natürlich und fair mit dem coolen Label HEJ ORGANIC geht!

Kosmetik und ich haben eine schwierige Beziehung. Das hat ganz unterschiedliche Gründe. Ganz viele von den Cremes und Zaubermittel, die man sich ins Gesicht schmiert um hübscher und fresher auszusehen vertrage ich schlicht und einfach nicht. Da fängt dann ganz schnell die Haut an unglaublich zu spannen -  was alles andere als wohltuend ist. Ich bekomme tolle Flecken, die nicht gerade toll anzusehen sind. Oder das Ergebnis lässt einfach zu wünschen übrig: Haut unglaublich trocken oder super fettig. Da bringt es mir auch gar nichts, wenn 98 von 100 Personen die Creme ganz unglaublich toll fanden. Allein diese Aussage nervt mich schon...

Wenn ich mir die Liste der Inhaltsstoffe durchlese, dann versteh ich sowieso nur Bahnhof. Zigtausend böhmische Dörfer blicken mir da entgegen und ich frage mich ob es das wirklich alles braucht. Vielleicht braucht man auch so viele Wörter um zu verschleiern was da eigentlich drin ist. Das ist ja meine Überzeugung. Gut, viele wollen gar nicht wissen was da drin ist. Auch ok. Aber wenn meine Haut eh schon etwas schwierig ist, dann muss ich ihr ja nicht den ganzen Chemie-Wahnsinn antun.

Wir glauben, dass Deine Haut nur die besten natürlichen Produkte verdient. Wir glauben, dass ein großartiges Bioprodukt nur aus drei Dingen besteht: Herz, Willen und Leidenschaft. Oh, und natürlich den besten organischen Inhaltsstoffen.

HEJ ORGANIC

Kosmetikindustrie und Tierversuche. Natürlich gibt es Gesetze, die das offiziell verbieten. Aber halten sich die großen Konzerne wirklich daran? Ich bin mir nicht sicher. Da bin ich äußerst skeptisch. Aber große Firmen will ich eh nicht supporten. Die haben schon genügend Kohle. Die brauchen mein Geld nicht auch noch ;) Und allein bei dem Gedanken, dass Pflegeprodukte, die ich verwenden möchte, an Tieren getestet werden, bin ich raus. Da spiele ich ja öfter mit dem Gedanken was wohl wäre, wenn im nächsten Leben die Tiere an die Macht kommen - glaube es sähe zappenduster mit uns aus.

Daher ist es für mich schon seit Jahren klar, dass nur Pflegeprodukte in den Einkaufskorb kommen, die bio und tierversuchsfrei sind. In letzter Zeit hat für mich das Thema fair auch noch einen großen Stellenwert bekommen, weil es nicht sein kann, dass andere für Produkte die wir haben wollen schlecht bezahlt oder behandelt werden. Das geht einfach nicht! Daher ist es oft anstrengend im Drogeriemarkt vor der riesigen Auswahl zu stehen aber trotzdem fast nichts zu finden. Ganz schnell ist man dann in der Ökoschiene. Das ist alles ok, aber die Produkte sehen halt auch oft etwas altbacken aus. Und nachdem das Auge mitisst (ich bin ja ein Verpackungsopfer wie Ihr schon wisst) war ich hin und weg, als ich das Label HEJ ORGANIC entdeckte.

Wir glauben daran der Erde und alle Menschen, die auf ihr Leben, mit Respekt zu begegnen. Wir glauben an mehr Herz in Kosmetik.

HEJ ORGANIC

Das Design sprang mir sofort ins Auge und es war um mich geschehen. Ein näherer Blick verriet, dass es um Pflegeprodukte handelt, die zu 100% vegan sind, 0% Paraffine, Silikone, Mineralöl und anderen Kram beinhalten und das Label für "More heart in cosmetics" steht. Es wird sehr viel wert auf Fairness gelegt: die lokalen Erzeuger der Inhaltsstoffe werden fair bezahlt und in ihren traditionellen Arbeitsweisen unterstützt. "[..]  Ein gutes Beispiel ist das Arganöl: Die uralten Bäume sind eine wichtige Einkommensgrundlage für die marokkanischen Berberfamilien, deren Frauen schon seit Generationen Öl aus den Argannüssen gewinnen. Statt der Nüsse kaufen wir das hervorragende fertige Öl von den Produzenten vor Ort – und helfen so, ökonomische Strukturen sowie die Tier- und Pfanzenwelt zu bewahren. [..]". Ich habe selbst schon einige Produkte getestet und ich vertrage diese super! Ich würde Euch HEJ ORGANIC nie ans Herz legen, wenn ich nicht wirklich davon überzeugt wäre, dass hier was richtig cooles entsteht. Let's support this small business! Und hier ist für Euch das obligatorische Interview :)


Interview mit Jil Sohn von HEJ ORGANIC

Was hast Du vor HEJ ORGANIC gemacht und was ist Deine aktuelle Position? Um was kümmerst Du Dich so den lieben langen Tag?

Vor HEJ ORGANIC habe ich an der Fachhochschule Dortmund Applied Science and Arts Fotografie studiert und 2015 mit dem Bachelor abgeschlossen. Seit 2010 blogge ich neben der Schule und dem Studium und bin somit über Jahre in die Materie Social Media reingewachsen und würde mich auch selbst als Social Media Native bezeichnen. Somit war es klar, dass ich meine Passion für die Fotografie in Form von Content Creation in meinem späteren Beruf verwirklichen möchte. Als Head of Social Media bei HEJ ORGANIC mache ich aber noch mehr, als das Produzieren von Content Serien. An erster Stelle steht das Community Management und die Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern auf den gängigen Plattformen. Zudem bin ich in diesem Jahr auch für die Meesestandkonzeptierung zuständig gewesen und konnte auch hier meine kreative Ader voll entfalten.

Ich war ja sofort schockverliebt in Eure Flaschenform + Logo + Design. Ihr seht ja so gar nicht aus wie normale "Naturkosmetik" ;) Wie kam es zu diesem Look? Und auch zur Idee HEJ ORGANIC zu gründen? Erzähl mal!

HEJ ORGANIC verbindet hochwertige Naturkosmetik mit zeitgemäßem Design und dem Lebensgefühl einer neuen Generation. Unser Ziel: Die Lovebrand im Bereich der Naturkosmetik zu werden. Mit natürlichen Inhaltsstoffen aus fairem und nachhaltigem Anbau ist ein Produkt entstanden, das ohne Tierversuche auskommt, zu 100 % vegan und von NATRUE zertifiziert ist. HEJ ORGANIC richtet sich an alle, die sich bewusster pflegen wollen und denen Themen wie Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung ebenso wichtig sind wie natürlich wirksame Inhaltsstoffe und cooles Design.

Inspiriert von aktuellen Designtrends aus Stockholm, Kopenhagen und Los Angeles entwickelten wir ein einzigartiges Produktdesign. Die konisch zulaufende Flasche ist das Markenzeichen von HEJ ORGANIC. Zudem wurde ein aufmerksamkeitsstarkes Logo und ein Claim entwickelt, der sich durch die gesamte Unternehmenskultur sowie Produktentwicklung zieht: „More heart in cosmetic“.

2017 wurde unser Naturkosmetik-Unternehmen in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – Beauty & Care“ mit einem German Brand Award in Gold ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es dazu: >>Sie verbindet hochwertige Naturkosmetik mit einem anspruchsvollen, coolen Design, das der Marke nicht nur eine hohe Glaubwürdigkeit verleiht, sondern auch eine Erfolg versprechende Kommunikation ermöglicht. […]<<

HEJ ORGANIC Produkte sind vegan, ohne Tierversuche hergestellt, enthalten natürliche Inhaltsstoffe und kommen ohne Gedöns aus wie Silikone oder Mineralöl. Das ist einfach total mega! Wieso habt Ihr Euch entschlossen diesen Weg zu gehen und nicht den herkömmlichen?

Vor drei Jahren begann Laura Rath ( Co-Founder & Director Marketing & Sales) gemeinsam mit Freunden, HEJ ORGANIC zu entwickeln. Laura stellte auf Reisen fest, dass immer mehr Menschen das Bedürfnis haben, sich nachhaltig und bewusst zur ernähren – Bio oder auch vegan. Für diese Lebensweise gab es zu diesem Zeitpunkt schon tolle Angebote fernab vom Öko-Klischee und dem Wollsocken-Image. Die Naturkosmetik dagegen, ist jedoch dort steckengeblieben. Der Markt bietet zwar Produkte mit nachhaltigen, natürlichen Inhaltsstoffen, aber die Aufmachung, die Verpackung, ist alles anderes als schön, sondern langweilig und bieder. Und genau dort wollen wir mit HEJ ORGANIC ansetzen, die Naturkosmetik aus der verstaubten Ecke herausholen und ihr ein neues Image geben.

Für Euch ist "Fairness" ja ein ganz großes Thema. Wie genau sieht das aus? Wo kommen die Inhaltsstoffe her und wie ist der Weg bis in die Flasche? Plaudert doch mal aus dem Nähkästchen :)

Alle Produkte sind aus ökologischer Landwirtschaft und kommen zum Teil aus dem Süden von Marokko. Dort wird das Kaktusfeigenkernöl hergestellt, dass für die erste Produktserie von HEJ ORGANIC benutzt wird. Das Öl gilt als eines der teuersten Öle der Welt. Es wird eine Tonne Kaktusfeigen für einen Liter Kaktusfeigenkernöl benötigt. Es ist teuer, aber auch „extrem wirksam“. Das Kaktusfeigenkernöl enthält Taurin. Das ist der Stoff, der auch in Red Bull ist. In der Kosmetik wird durch ihn die Haut angeregt. Außerdem enthält das Kaktusfeigenkernöl viel Vitamin E und C. Es ist für alle Hauttypen und für jeden Alter geeignet. Vor Ort arbeiten wir mit lokalen Produzenten zusammen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die lokalen Erzeuger unserer Inhaltsstoffe fair bezahlt und das sie in ihren traditionellen Arbeitsweisen und ihrem kulturellen Erbe unterstützt werden müssen. Ein gutes Beispiel ist auch das Arganöl: Die uralten Bäume sind eine wichtige Einkommensgrundlage für die marokkanischen Berberfamilien, deren Frauen schon seit Generationen Öl aus den Argannüssen gewinnen. Statt der Nüsse kaufen wir das hervorragende fertige Öl von den Produzenten vor Ort – und helfen so, ökonomische Strukturen sowie die Tier- und Pfanzenwelt zu bewahren.

Gab es etwas, dass Du im Nachhinein anders machen würdest? Wie schwer war der Weg bisher?

Den Weg sind wir bisher nicht alleine gegangen, denn zusammen mit Family & Friends haben wir diese Marke gemeinsam aufgebaut. Natürlich ist der Weg als junges Start-Up steinig, wenn man sich am Markt gegen etablierten Größen behaupten möchte, aber das Team hinter HEJ ORGANIC kommt aus vielen verschiedenen Bereichen wie Werbung, Produktion, Finanzen und Design und alle Mitarbeiter stecken ihren Willen, ihre Leidenschaft und ihr ganzes Herz in die Entwicklung der Produkte und der Marke. Zusammen sind wir mit geballter Kraft schon sehr weit gekommen und blicken der weiteren Reise mit voller Euphorie entgegen.

Was ist Dein aktuelles Lieblingsprodukt und warum?

Grundsätzlich bin ich Fan von allen Produkten, denn sie sind für die tägliche Reinigung und Pflege der Haut, egal ob Körper oder Gesicht bestens geeignet. All Time Favorite sind für mich aber unsere Sheet Masks die für meinen anstehenden Trip nach Bali auch mitreisen werden. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad holt sich meine Haut pure Entspannung mit einem fünfzehnminütigen Treatment und die geballte Feuchtigkeit zurück, da unsere Bio-Baumwollvlies Masken in einem reichhaltigen Serum getränkt sind.

Welche besondere Pflege braucht die Haut im Winter? Hast Du da Tipps auf Lager?

Besonders durch die Heizungsluft sind gewisse Partien im Winter besonders beansprucht. Unsere REGENERATIVE HAND CREAM oder der SMOOTHING LIP BALM sind in der Zeit meine täglichen Begleiter. Auch für das Gesicht haben wir verschiedene Cremes und und unser kraftvolles ENERGIZING FACE SERUM das ein straffes, glattes Hautbild schafft und die Haut vor frühzeitiger Alterung schützt.

In vielen Eurer Produkte steckt irgendwas mit Kaktus. Welche Extrakte aus der Pflanze benutzt Ihr und warum?

Bio – Kaktusfeigenkeröl & Bio – Kaktusfeigenblütenwasser sind die zwei wichtigsten Bestandteile unserer Serie und sie liefern eine wertvolle Kombination essentieller Fettsäuren, 85 % davon ungesättigt. Es ist der einzige Wirkstoff der Natur, der Taurin enthält. Sie unterstützen die Zellregeneration und erhalten das jugendliche Aussehen der Haut. 

Auch Arganöl taucht immer wieder bei Euren "Zutaten" auf. Was ist das für eine Wunderwaffe? ;)

Die Berber im Süden Marokkos nutzen schon seit Jahrhunderten das Öl der Arganmandeln – für die Haut, für die Haare und zum Kochen. Die positive Wirkung von Arganöl auf die Haut ist durch wissenschaftliche Studien bewiesen. Es schützt die Haut vor Austrocknung und gilt als ideales Pflegemittel in seinem Herkunftsland: Die Haut kann sich mit seiner Hilfe gut regenerieren. Es hat einen hohen Vitamin-E-Gehalt und die ist reich an natürlichen Antioxidantien. Die Haut kann wieder mehr Feuchtigkeit speichern, wirkt frisch und straff.

Wenn Du drei Sachen jetzt sofort in der aktuellen Kosmetik-Industrie/ Branche ändern könntest - welche wären das?

Die Abschaffung von Tierversuchen in der kompletten Kosmetikindustrie, der Bezug von nachhaltigen Ressourcen für die Inhaltsstoffe der Kosmetik (vielleicht sogar Lokal) und der Trend zu mehr Natürlichkeit auch bei der dekorativen Kosmetik.

Sind noch andere Produkte in Planung? Was steht aktuell gerade an bei HEJ ORGANIC?

Wir bekommen auch über Social Media täglich Feedback von unserer Community und Kunden, weshalb wir mit diesen Ideen versuchen in der nächsten Zeit Haarpflegeprodukte, sowie eine Sensitiv Linie zu realisieren.


Wo bekommt man die coolen fairen Produkte von HEJ ORGANIC?

Glücklicherweise müsst Ihr gar nicht lange irgendwelche Läden abklappern, sondern Ihr könnt super easy im Online-Shop von HEJ ORGANIC nach Herzenslust einkaufen.
Im Bereich Gesichtspflege bekommt Ihr diese ganze Palette an tollen Produkten: Face Cream Cactus, Face Fluid, Face Serum, Face Tonic, Cleansing Foam, Face Wash & Peeling Gel, Eye Cream, SPF15 Face Cream, Lip Balm, diverse Masken und unterschiedliche Sets. Für die Körperpflege seid Ihr auch bestens gerüstet mit: Refresher Shower Gel, Body Cream, Body Lotion, Body Splash, Shower Foam und Hand Cream. Ich habe selbst einige Produkte zu Hause und die paar Euros mehr gebe ich gerne aus, wenn ich weiß was drin ist und für was HEJ ORGANIC steht! 

Schlusswort

Sind Euch die Themen vegan, fair und natürlich bei Kosmetikprodukten auch so wichtig wie mir? Achtet Ihr darauf oder habt Ihr Euch damit bisher noch gar nicht beschäftigt? Ich bin gespannt auf Eure Meinungen!

Liebe Grüße
Kerstin


Photo Credit: HEJ ORGANIC

comments powered by Disqus