Be soap. Be lotion. Be pealed. // BE [...] MY FRIEND

03. November 2019

Über das Thema: Nachhaltigkeit, der Wunsch nach dem plastikfreien Badezimmer und was das alles mit dem tollen Label BE [...] MY FRIEND® zu tun hat!

2019 ist irgendwie das Zero-Waste-Nachhaltigkeits-Jahr. Ich weiß nicht ob es mir vorher einfach nicht wirklich aufgefallen ist, oder ob das wirklich die neuen Buzzwords sind. Ich finde diese Themen alle extrem wichtig, aber manche gehen da mit dem erhobenen Zeigefinger durch die Gegend und DAS wiederum finde ich gar nicht gut. Viel besser wäre es den Leuten zu erklären, warum sie mit bestimmten Einkäufen extrem der Umwelt schaden und wie sie das nachhaltiger machen können. Gefühlt interessiert sich eine Fraktion überhaupt gar nicht für das Thema: Zero Waste. Denen ist es völlig egal wie viele Plastiktüten sie beim täglichen Einkauf im Supermarkt neu kaufen, anstatt zwei von denen mitzubringen, die sich daheim eh schon stapeln. Es gibt so ein paar Dinge, die sind wirklich einfach und die kann man im Alltag definitiv auch unterbringen und beherzigen. Bei anderen Dingen muss man mehr Aufwand betreiben, fährt vielleicht auch riesige Umwege zum Unverpackt Laden und sind nicht so einfach in der Umsetzung. Beziehungsweise sollte man sich immer fragen ob der Aufwand und der Nutzen in einem gesunden Verhältnis stehen. Die meisten von uns sind wohl berufstätig und in eine 40-60h Woche passen einfach nicht noch unbegrenzt viele Sachen. Man ist manchmal vielleicht einfach fertig oder faul und dann muss es eben auch mal schnell gehen.

Mein Badezimmer ist definitiv nicht plastikfrei, aber ich bemühe mich die Sachen nach und nach zu ersetzen. Viele Sachen habe ich ausprobiert und dann einfach nicht für gut befunden: Haarseife und Deocreme. Haarseife funktioniert bei mir gar nicht und ich bin mittlerweile bei festem Shampoo gelandet mit dem ich ganz glücklich bin. Nach der Deocreme aus nem Glastiegel, die auch zuverlässig gegen unangenehme Gerüche hilft, suche ich noch... Jemand Tipps parat? Duschgels werden nach und nach aufgebraucht und durch Seifen ersetzt. Viele werfen ja ihre ganzen bisherigen Sachen einfach in den Müll. DAS nenn ich dann auch nicht wirklich nachhaltig. Man könnte ja die Reste einfach noch benutzen und dann erst umstellen, aber das sehen manche anscheinend anders ;)
Bei den Bambuszahnbürsten hab ich auch schon einige Hersteller durch, weil bei mir viele nach 2 Tagen aussehen als ob ich die hätte auffressen wollen *g*. Einen plastikfreien Fön habe ich noch nicht gesehen - von daher werde ich dieses Material wohl nicht aus meinem Bad verbannen können, aber es wird besser - immer ein kleines Stückchen.

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Konfuzius

Aufgrund meines Blogs bin ich in diversen Facebookgruppen zum Thema: Nachhaltigkeit. Zum einen interessiert mich wie andere Leute bestimmte Sachen handhaben und zum anderen bin ich natürlich auch auf der Suche nach coolen kleinen Labels, die ich Euch vorstellen kann. Der Ton, der dort manchmal herrscht, gefällt mir aber gar nicht. Es wird unendlich kritisiert wer was wie falsch gemacht hat und warum derjenige nicht 40km zum nächsten Unverpackt Laden fährt oder aus Versehen das Müsli in der Plastikverpackung gekauft hat... Es bringt absolut rein gar nichts, wenn 1% der Menschheit zu 100% perfekt nachhaltig lebt, während sich 99% einen Scheiß um unsere Erde schert. Sorry für die harten Worte ;) Ich denke, dass wenn jeder in seinem Rahmen seinen Beitrag leistet, dann erzielen wir da alle einen viel größeren Effekt.

Die Pflege- und Make-up Produkte in meinem Bad sind ziemlich übersichtlich. Zum einen vertrage ich viele Sachen bezüglich der Inhaltsstoffe nicht. Natürliche Produkte zu finden, die mit wenig Plastik auskommen und zu 100% tierversuchsfrei, ist selbst 2019 nicht so wirklich einfach. Zum anderen bin ich nicht so der Schmink-Typ und hab deswegen schon weniger Tiegel in meinem Besitz. Und natürlich spielt bei mir beim Kauf eines Produktes die Optik auch immer eine Rolle - ich Verpackungsopfer ;) Das Label BE[...] MY FRIEND®, das ich Euch heute präsentiere, macht Meinung nach alles richtig: natürliche Inhaltsstoffe, vegan, ohne Tierversuche, nachhaltige Produktion, Refill-Möglichkeit und dazu eine mega hübsche Verpackung. 100 Punkte würde ich sagen =)


Interview mit Petra Schröckeneder von BE [...] MY FRIEND

Kommst Du beruflich aus der Kosmetikindustrie oder bist Du Quereinsteiger?

Ich komme aus dem Bereich Mode und bin somit komplette Quereinsteigerin.

Wieso hast Du "Be [...] my friend gegründet"? Was war Dein erstes Produkt? Wie war der Weg bis da wo Du jetzt stehst? Erzähl doch mal :)

Mein Badezimmer war voll mit verschiedensten Hygieneartikeln, die ich nicht missen wollte. Es war ein Ding der Unmöglichkeit, Kombiprodukte wie zum Beispiel eine ordentliche Hand- und Körperseife zu finden, noch dazu mit dem Anspruch, dass es kein Chemieprodukt eines Branchenmultis sein darf. Ich selber habe eine empfindliche Haut und wollte mir eines Tages keine Produkte mehr zumuten, bei denen ich nicht weiß, wo sie herkommen und wie sie hergestellt wurden. Das war letztlich für mich der Antrieb, an einem eigenen Produkt zu arbeiten.

Das Produktdesign ist der Oberknaller! Ich bin schwer verliebt. Wie lange hast Du daran getüftelt? Wie wichtig ist Dir das Thema?

Vielen lieben Dank! Getüftelt beschreibt die Entstehung des ganzen Projektes im Allgemeinen sehr gut: Ich hatte Anfangs ein ganz anderes Design. Bei einem netten Abend mit Freunden bekam ich gleich ein großes NEIN von allen Seiten. Durch gutes Brainstorming und mit Hilfe von Bruce Lee*, stand schnell der Name fest und mit einem guten Freund habe ich dann das CI entwickelt.

*BE WATER MY FRIEND (https://www.youtube.com/watch?v=cJMwBwFj5nQ)

Was bedeutet für Dich Nachhaltigkeit bei Deinem Label "Be [...] my friend"? Worin spiegelt sich das wieder?

Nachhaltigkeit beginnt bei uns schon bei der Verpackung, wir verwenden hauptsächlich Glas und unsere Kartonagen, lassen wir in Salzburg bei einer kleinen Kartonagenfabrik, aus Altpapier herstellen. Wir produzieren lokal und unsere Kerzen gießen wir per Hand aus Rapswachs. Wir verwenden dazu Baumwolldochte, die wir händisch vorwachsen. Weiter geht es beim Reisen. Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass wir auch den Flieger nehmen. Aber wir schauen, dass wir, wenn wir auf Messen fahren, den Zug nehmen. Oder wenn wir innerhalb von Salzburg liefern, dass mit dem Lastenrad machen.

Du verwendest zum Teil fast vergessene Inhaltsstoffe wie Wilde Malve, Schwertlilie oder Zinnkraut. Welche Superhelden-Eigenschaften habe diese und in welchen Produkten setzt Ihr diese ein?

Die Malve ist unser Lieblingssuperheld, sie ist schleimbildend und sie hilft trockener und empfindlicher Haut. Du findest sie z. B. in unserer Hand und Körperseife und in unserem Shampoo.

"Zudem haben Forschungen in den Malven Blättern und Blüten Antioxidantien nachweisen können.
Auch gibt es Studien über einen entzündungshemmenden Effekt beim Einsatz von Malven Blättern bei Hauterkrankungen. Schleimstoff ist der Hauptwirkstoff der Wilden Malve und der Malvengewächse im Allgemeinen. Zudem sind in den Blättern Flavonoide und in den Blüten Anthocyane enthalten. Außerdem finden wir geringe Mengen von Gerbstoffen. Das sind nur die „wichtigsten“ Stoffe, denn in der Pflanze sind im Moment unzählige sekundäre Pflanzenstoffe zu finden.“*

*Quelle: http://www.heilkraut-ratgeber.de/malve-als-heilkraut-und-essbare-pflanze/

Dein Label steht für natürliche + vegane Hautpflege aus Österreich. Wie wichtig ist Dir persönlich das Thema Tiere? Es gibt ja sogar ein Hunde-Waschmittel im Shop - find ich großartig!

Als ich vor 25 Jahren damit aufgehört habe Fleisch zu essen, war es mir wichtig, auch in meiner Kosmetik, die ich verwendet habe, keine tierische Produkte zu finden. Das war damals aber ziemlich schwierig. Darum habe ich mich bei BE […] MY FRIEND auch ganz strikt dagegen entschieden. Ach ja und da ich selber 2 Hunde haben, wollte ich ein natürliches Hundewaschmittel rausbringen. Und ich muss sagen, es funktioniert echt mega. Es riecht voll angenehm und es schafft sogar die 2 Rabauken sauber zu kriegen.

Du legst viel Wert auf Kombiprodukte. Was genau ist das?

Ich glaube, dass man gar nicht soviel verschieden Kosmetikprodukte braucht. Wie oben schon genannt, ist unsere Seife gleichzeitig ein Duschgel und die Bodylotion eine Handcreme. Unser Peeling verwöhnt die Haut mit Steinsalz aus Bad Aussee und funktioniert genauso gut als Badezusatz. Der Lippenbalm dient im Winter als Kälteschutz für Wangen und Nase, während das spezielle Bartshampoo auch zur Reinigung von Gesicht und als Rasierseife verwendet werden kann. Wir werden hoffentlich alle in Zukunft viel weniger konsumieren. Egal ob es Kosmetik, Textilien oder Schuhe sind. Wir versuchen es bei der Kosmetik, mit unseren Produkten.

Dir ist der Umgang mit der Umwelt und das Thema "Konzentration auf das Wesentliche" wichtig. Lebst Du selbst nach dem Minimalismus-Prinzip?

Oft schaffe ich es ganz gut, aber leider nicht immer. Beim Essen, ist es für mich das herrlichste, nur das Wesentliche zu nehmen. Es gibt für mich nichts Besseres als frische Radieschen aus dem Garten, auf einem Butterbrot. Da muss es echt nicht mehr sein.
Bei Büchern und Klamotten hakt es mich leider immer zu sehr aus. Da lese ich meistens gleich mehrere und verliere da schnell mal den Überblick. Und ich kann auch bei keinem 2nd Hand Laden vorbeigehen.

Hast Du Erfahrungen mit einer Capsule-Wardrobe? Eine Idee, die ja auch aus dem Nachhaltigkeitsgedanken entstanden ist.

Nein hab ich noch gar nicht. Wie gesagt, liebe ich Flohmärkte und Second Hand Klamotten. Statt knapp 40 Teilen in meinem Kleiderschrank, habe ich es mir eher zum Ziel gesetzt mir erst dann etwas zu kaufen, wenn ich selbst wieder was von meinen Dingen verkauft habe.

Deine Produkte werden mit Liebe in Salzburg hergestellt. Was bedeutet für Dich Salzburg? Welchen Einfluss hat der Standort auf die Produktentwicklung?

Ich bin in Salzburg geboren und nach vielen Jahren woanders, hat es mich wieder nach Hause zurückgezogen. Wir produzieren in Salzburg, weil es uns wichtig ist unseren Produktionsfußabdruck, so gering wie möglich zu halten. Und die meisten Ideen haben wir beim Abendessen bei uns, im Gespräch mit Freunden.

Kannst Du uns drei Deiner Lieblingslocations in Salzburg verraten? Was magst Du daran?

  1. Mein absoluter Lieblingsplatz ist der Kapuzinerberg, er ist mitten in der Stadt und man hat alles an Natur, was man braucht. Viel Wald und absolute Ruhe.
  2. Den Almkanal mit seiner Welle, manchmal zum Surfen und manchmal zum Schwimmen. Er ist immer mega kalt und im Winter ist das Wasser ganz klar und weich.
  3. Mein 3. Lieblingsspot ist im Salzburger Land, im Pongau. Der Seehof in Goldegg. Er ist eine mega schöne Ruheoase. Supergutes Essen, ein kleiner See mit Steg. Und der beste Ort um abzuschalten.

Was ist Dein aktuelles "Be [...] my friend" Lieblingsprodukt und warum?

Von Anfang an und immer noch, BE PEELED MY FRIEND. Es ist ein ganz grobes Salzpeeling mit Salz aus Bad Aussee und Zirbe, mit dem man alles negative loswird. Nach einem anstrengenden Tag, kurz peelen und mit einem Buch auf die Couch. Mein Lieblingsrezept, für fast alles.

Wenn Du drei Dinge in der Kosmetikindustrie sofort ändern könntest - was würdest Du tun und warum?

  1. Ich würde Achtsamkeit schaffen: für Produkte die den ganzen Chemiemist verwenden und gleichzeitig eine Ausweispflicht für all jene die maßgeblich nicht ohne Parabene und Co auskommen.
  2. Ähnliches gilt für Tierversuche: Die sind zwar mittlerweile und auch für uns überraschend in den letzten Jahren in vielen Ländern für Kosmetik verboten worden aber immer noch in vielen großen Ländern an der Tagesordnung.
  3. Und zuallerletzt eine Art Pfandsystem einführen. Wir verbrauchen alle Unmengen von Plastikflaschen im Badezimmer, die wir easy mit Glas ersetzten könnten.

Wo bekommt man die tollen Produkte von BE [...] MY FRIEND®?

Natürlich gibt es einen Online-Shop, in dem Ihr alle tollen natürlichen veganen Produkte des Labels BE [...] MY FRIEND ordern könnt =) Das Ganze ist unterteilt in folgende Kategorien:

  • Waschen (Hand- & Körperseife [Wilde Malve], Haar-Shampoo [Linden-Knospe], Haarkur & Spülung [Marille/Aloe Vera/Shea-Butter], 3-in-1 Dusch- & Körperöl [Mandel-Sonnenblume], Bart-, Gesicht- & Rasierseife [Zinnkraut], Steinsalz-Körper-Peeling [Zirbe-Zitronenmelisse], Seifenstück [Lavendel-Zitronenmelisse], Gesichts-Seife [Wilde Malve-Zinnkraut])
  • Pflegen (Hand- & Körpermilch [Holunderblüte], Lippen- & Kältebalm [Zirbe-Zitronenmelisse], Gesichts- & Körpercreme [Schwertlilie], Bart- & Hautöl [Mandel-Traubenkern], Pre & After-Shave Gesichts- & Bart-Fluid [Efeu-Gurke], Bart-, Gesicht- & Rasierseife [Zinnkraut], Hyaluron Gesichts-Serum: [Gurkenextrakt], Feuchtigkeits-Fluid [Efeu-Traubenkernöl])
  • Riechen (Interieur- & Raumspray [Zirbe-Zitronenmelisse], Gesichts- & Körperspray [Lavendel oder Rosmarin], Handgegossenen Duftkerze aus Rapsöl [Vanille, Tonkabohne & Zirbe] [Rosmarin, Pfeffer & Zeder], [Bitterorange, Grapefruit & Kardamom], Parfumöl Roll-on [Vanille, Tonkabohne & Zirbe], [Rosmarin, Pfeffer & Zeder], [Bitterorange, Grapefruit & Kardamom])
  • Genießen (Entspannender Kräutertee, Reinigender Brennessel-Kräutertee, Belebender Gewürz-Kräutertee [Kurkuma-Koriander-Pfefferminze], Stärkender Blüten-Tee [Kamille, Holunder, Malve, Rose und mehr])
  • Fühlen (Handgegossene Massage- & Duftkerze [Orange-Lavendel-Sandelholz oder Orange-Rosmarin-Kardamom])
  • Yoga (Yoga-Matten-Reiniger [Lavendel-Zitronenschale oder Rosmarin])
  • Schenken (Geschenksets: BE [BEARED] MY FRIEND, BE [LOTION AND SOAP] MY FRIEND, BE [SOAP AND PEELED] MY FRIEND)

Eine absolut perfekte Geschenkidee für Weihnachten! Der Countdown zum Fest des Jahres läuft - ob Ihr wollt oder nicht ;)

Schlusswort

Wie siehts in Eurem Bad so aus? Was ist Euch bei den Produkten, die Ihr so benutzt, wichtig? Ich werde jetzt mal noch so einige Sachen aufbrauchen und dann geht wohl eine Bestellung raus an BE [...] MY FRIEND® =)

Liebe Nachhaltigkeits-Grüße
Kerstin


Photo Credit: Eva Schatz

 

Ähnliche Artikel, die Dich interessieren könnten:

Ich schmier mir Kaktus ins Gesicht // HEJ ORGANIC
Titelbild von hello simple
Deo Creme? Body Butter? Mach ich selbst! // hello simple